Seite wählen

Schulchronik bis 2015

1970

Ratsbeschluss und Erweiterung

  • Ratsbeschluss: Errichtung der Theodor-Heuss Hauptschule durch Zusammenlegung der Hauptschulen Lechenich, Friesheim und der Oberstufen der Volksschulen Gymnich und Dirmerzheim
  • Schülerzahl steigt auf über 800 in 23 Klassen. Erste Erweiterung des Schulgebäudes um Klassen- und Fachräume.

1971

Unsere Schule ist international

  • Israel-Woche mit Informationen über das Judentum, den israelischen Staat und die Gegensätze zwischen Arabern, Palästinensern und Israelis. Besuch der Synagoge in Köln, der Filmaufführung “Exodus” und einem deutsch-Israelischen Folklore-Abend.
  • 18 Gastarbeiterkinder aus 7 Nationen lernen Deutsch.

1974

Englandfahrt

Englandfahrt

Erste Englandfahrt einer erftstädter Schulklasse der Sekundarstufe I nach London.

1975

Rektorwechsel

Rektor Albert Esser wird Nachfolger von Rektor Heinz Küpper.

1976

Sommerfest

Das erste große Sommerfest der Schule findet statt.

1977

Umweltaktion – Sportabzeichen – Wachstum – Förderverein

  • Die SMV unter Leitung von Schülersprecher Ossi Jochheim und seinem Stellvertreter Willi Schmeerberg säubern und bepflanzen die Grünanlagen an der Schule, unter Anleitung des Vorsitzenden des Gartenbau- und Verschönerungsvereins Lechenich, Herrn Christian Hoss. Es ist die erste Umweltaktion und gleichzeitig der Beginn einer bis heute andauernden Zusammenarbeit von Schule und Verein!
  • Erreichen einer Urkunde bei der Aktion “Deutsches Sportabzeichen” für den 1. Platz aller Hauptschulen im Erftkreis.
  • Die Schülerzahl steigt auf über 900 und das Kollegium auf über 50 Kolleginnen und Kollegen.
  • Gründung des Fördervereins mit dem 1. Vorsitzenden Herr Rudolf Hansen.

1978

Aktive Pause – Partnerstadt Wokingham – Silentium

  • Die “aktive Pause” wird eingerichtet. Tischtennistische, Volleyball- und Basketballfelder werden bereitgestellt.
  • Bei den regelmäßigen Klassenfahrten nach England besuchen 85 Jugendliche als erste Schülerinnen und Schüler Erftstadts die neue Partnerstadt Wokingham.
  • Als gezielte Lernhilfe richtet die Schule das Silentium ein, zweimal wöchentlich nachmittags in Erp, Dirmerzheim, Gymnich und Lechenich.

1979

Landessportfest – 700-Jahr-Feier Lechenich

  • Bei dem Landessportfest im Schwimmen, an dem 29 Schulen teilnehmen, erringen unsere Schülerinnen erste Plätze
  • Teilnahme am Straßenmalwettbewerb anlässlich der 700-Jahr-Feier Lechenichs.

1981

Malwettbewerb Schüler sehen den Erftkreis

Teilnahme und Gewinn des 1. Preises beim Malwettbewerb des Kreises “Schüler sehen den Erftkreis”.

1982

Schülerkunst – Umbau der Schule

  • “Schülerkunst” – Ausstellung unserer Schule in der Raiffeisenbank Lechenich.
  • Mauerdurchbrüche zwischen Lehrerzimmer und Lehrmittelraum sowie Werkraum II und Maschinenraum verbessern die räumlichen Verhältnisse.

1983

Fachräume Kunst und Textil

Einrichtung neuer Fachräume für den Kunstunterricht und das Textilgestalten.

1984

Erster Schulgarten in Erftstadt

Rodungs- und Aufräumungsarbeiten auf einer von der Stadt gepachteten Parzelle, um den ersten Schulgarten in Erftstadt anzulegen.

1985

Klassenwettbewerb – Zusammenarbeit – Lesung – Judo – Weihnachtsmarkt

  • Aktion  “Unsere Klasse soll schöner werden“, Klassenwettbewerb zur Verbesserung und Ausgestaltung der Klassenräume.
  • Schülerinnen und Schüler pflegen im Rahmen einer langjährigen Zusammenarbeit mit dem “Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge” Gräber auf den Soldatenfriedhöfen in Ysselstein (Holland) und Waldbröhl.
  • Erweiterung der Schülerbücherei: Tilman Röhrig liest aus seinem Buch “Thoms Bericht”.
  • In der Judo-Arbeitsgemeinschaft erwerben 7 Teilnehmer den gelben, zwei den orange und drei den grünen Gürtel
  • Erster Weihnachtsmarkt

1986

Computer – Flöten- und Theatergruppe

  • Anschaffung von 10 Computern.
  • Flöten- und Theatergruppe spielen auf dem Altentag der Arbeiterwohlfahrt in Lechenich, Liblar und Dirmerzheim.

1987

Einstieg Beruf – Schachturnier – Grüne Fassade – Wokingham

  • Als Hilfe für den Einstieg ins Berufsleben können die Schülerinnen und Schüler Maschinenschreiben und Stenographie lernen.
  • Unsere Schach – Arbeitsgemeinschaft unter Leitung von Herrn Matzerath richtet das diesjährige Schachturnier auf Kreisebene aus. 41 Teilnehmer von sechs Schulen nahmen teil.
  • ProjektGrüne Fassade“. Jede Klasse startet zu Reinigungs- und Pflanzaktionen im Bereich der Schule. Am Schulgebäude werden rankende Gewächse gepflanzt, und die Uferbepflanzung entlang des Rotbaches wird begonnen.
  • Teilnahme am Schülerwettbewerb “Unsere Stadt – Our Town” des Förderkreises Partnerschaft Wokingham in Erftstadt. Unsere Schule erhält den 1. Preis

1988

Mofa – Fußball – Umwelt

  • Im Rahmen des Verkehrsunterrichts und in Zusammenarbeit mit der städtischen Verkehrsschule richtet unsere Schule ein Mofa – Turnier aus.
  • Unsere Mädchen-Fußball-Mannschaft gewinnt die Kreismeisterschaft.
  • Erster Umweltschutzpreis aller Schulen in Erftstadt.

1989

Mofa – AWO – Lesung – Umwelt – Gedenken

  • Erste selbständige, schuleigene Mofa-Führerschein-Prüfung an der Hauptschule Lechenich.
  • Schülerinnen und Schüler gestalten im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts den Freizeit-Treffpunkt behinderter Jugendlicher im Haus Lebenshilfe und Begegnungen mit Senioren im AWO Seniorenheim Lechenich.
  • Jugendbuchautorin Nina Rauprich liest in unserer Aula im Rahmen unserer jährlichen Autorenlesung aus ihrem Buch “Die sanften Riesen der Meere” zum Thema “Umwelt“.
  • Aufstellung der ersten Abfalltonnen für Sondermüll, Altbatterien, Alufolien und Silberpapier sowie Blechdosen auf dem Schulhof. Beginn der Aktion “Umwelt – mach mit“.
  • Traditionell gestalten Schülerinnen und Schüler unserer Schule alljährlich am Volkstrauertag auf dem Friedhof in Lechenich die Gedenkfeier für die Opfer des 2. Weltkriegs mit.

1990

Spende – Lesung

  • Die Schulkonferenz beschließt, von den Einnahmen des Weihnachtsmarkts 600 DM an das Kinderheim Christuru Secuisc (Rumänien) und 400 DM an die Missionsstation Makalli (Afrika) zu spenden, in der die Salesianer ein Schul- und Ausbildungszentrum betreuen.
  • Schulamtsdirektor Hans Josef Jungheim liest aus seinem Buch “Nachruf“, in dem er die Kriegsjahre in einem Dorf unserer Heimat schildert.

1991

Sponsored Walk

Schülerinnen und Schüler unserer Schule beteiligen sich mit Schülern von Realschule und Gymnasium durch einen Sponsored Walk an der “Aktion Regenwald”. Wir sind nun für ca. 12.000 DM Besitzer von einem Teil Urwald in Costa Rica.

1992

Beruf – Wachstum – Ausflug – Langtag

  • Lechenicher Handwerksbetriebe informieren in unserer Schule über ihre Tätigkeiten.
  • Die Anmeldezahlen für das Schuljahr 1992/93 sind doppelt so hoch wie die für die geplante Gesamtschule. Hiermit bleibt unsere Schule bestehen. Eine Gesamtschule wird wegen der niedrigen Anmeldezahlen nicht eingerichtet.
  • Besuch von 40 Schülerinnen und Schülern des Queen Elisabeth´s Community College aus Crediton/Exeter.
  • Die Hauptschule Lechenich startet mit dem Nachmittagsunterricht.

1993

Aktion “Gesunde Zähne”

Im Rahmen der Zahngesundheitserziehung des Erftkreises lernen unsere Schüler in der Aktion “Gesunde Zähne” zahngesundes Verhalten in Theorie und Praxis

1994

Park Lechenich – Polen – Suchtvorbeugung

  • Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b besuchen unter der Leitung von Frau Heugel den Bürgermeister Herrn Rips und den Stadtdirektor Herrn Bösche. Gespächsthema ist “Umwelt” und “Park Lechenich“.
  • Als erste Schule in Erftstadt fährt die Klasse 9a unter Leitung von Frau Schultze-Berndt und Herrn Müller nach Jelenia Góra (Polen)
  • Aktive Beteiligung an der Aktion “Suchtvorbeugung” einschließlich Gestaltung von Plakaten für Gymnich, organisiert von unserer Beratungslehrerin Frau Lohr

1995

25 Jahre – Rektorwechsel – Schulfamilienfest – Umweltschutzpreis -Schlosspark – Polen

  • Theodor-Heuss Hauptschule Erftstadt Lechenich besteht 25 Jahre in den heutigen Schulbezirksgrenzen.
  • Mit Beginn des Schuljahres am 01. August über nimmt Rektor Eberhard Hotfilder die Leitung der Schule. Er war Lehramtsanwärter und Lehrer der Theodor-Heuss-Hauptschule vom 01.12.1973 bis 31.11.1981, dann bis 31.07.1995 Konrektor an der Clemens-August-Schule in Brühl.
  • Im Rahmen eines Sommerfestes wurde das 25 jährige Bestehen der Schule gebührend mit einem „Schulfamilienfest“ gefeiert.
  • Die Schule erhält den „Kleinen Umweltschutzpreis 1994“ (Sachpreis 400,00 DM). Die Arbeitsgemeinschaft „Schulgarten-Umwelt“ und die Projektgruppe „Schlosspark“ der Klasse 7a sind die Preisträger.
  • Im neu angelegten Schlosspark pflanzt eine Arbeitsgruppe die Rotbuche der Theodor-Heuss-Hauptschule und den Ginkobaum des Schulleiters.
  • Die Klasse 9a geht auf große Fahrt nach Polen, um im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Erftstadt und Jelina Gora (früher Hirschberg) eine mögliche Schulpartnerschaft anzubahnen.