Seite wählen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler

zu Ihrer Information:

  • nachdem es am Mittwoch an unserer Schule einen Kabelbrand gegeben hat: Das Feuer ist in der 1. Pause im Obergeschoss im Klassenraum 8B ausgebrochen und von den Lehrer:innen und Schüler:innen durch Rauchentwicklung beim Gang in das Gebäude bemerkt worden. Es wurde sofort Alarm ausgelöst und das Gebäude war sehr schnell geräumt. Die Feuerwehr usw. wurden informiert, der Lehrer, der das Feuer als Erstes bemerkt hatte, hat sich einen Feuerlöscher genommen und das Feuer gelöscht. Es wurden 12 SchülerInnen notärztlich untersucht, zwei Schülerinnen mussten nur zur Beobachtung nach Düren-Birkesdorf ins Kinderkrankenhaus (Rauchgas).
    Das Gebäude kann -bis auf den einen Klassenraum- wieder normal benutzt werden. Ich habe den Schüler:innen -nach Absprache mit dem leitenden Notarzt- freigestellt sich von den Eltern abholen zu lassen oder nach Rücksprache mit den Eltern nach Hause zu fahren/gehen.

Während der Evakuierung und auch während des Feuerwehreinsatzes haben sich die Schüler:innen mit ihren Lehrer:innen vorbildlich verhalten! Es ist nie Panik aufgekommen!

  • hat es am Dienstag wieder gebrannt: Das Feuer ist im Klassenraum 9B -während der 1. große Pause- auf dem Lehrerpult ausgebrochen (die Feuerwehr und Polizei vermuten Brandstiftung). Eine Schülerin ist in der großen Pause in den Klassenraum gegangen, um Geld zu holen. Sie hat erst nichts gemerkt und dann Rauchgeruch wahrgenommen, sich zum Pult gedreht und das Feuer entdeckt. Sie ist raus, hat die Aufsicht verständigt, ein Schüler, der das mitbekommen hat, ist dann hoch und hat mit einem Feuerlöcher den Tischbrand gelöscht. Der Schüler, die Schülerin und eine Freundin mussten zur Kontrolle nach Brühl ins Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei hat den Raum untersucht und geht von Brandstiftung aus! Die Ermittlungen laufen!

Für uns als Schulgemeinde hat das folgende Auswirkungen:

  1. Zu Beginn der großen Pausen müssen die Raumtüren wieder verschlossen werden!
  1. Es werden keine Schüler:innen im Gebäude während der Pausen geduldet! In der Megapause ist besonders darauf zu achten, dass alle Türen verschlossen sind und sich die Schüler:innen nur in genehmigten Bereichen aufhalten! 

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Mucha